Sichere Gebiete

Reiseeinschränkungen gelten für alle Bürgerinnen und Bürger aus Drittstaaten, das bedeutet sowohl für Reisende, die weder Staatsangehörige eines EU-Landes noch Bürger eines EFTA-Staates sind als auch nicht Staatsbürger von Monaco, San Marino oder des Vatikans.
Reisende nach Island, die keinen Impfnachweis oder einen Nachweis über eine durchgemachte COVID-19-Infektion haben, müssen unterschiedliche Regeln bei der Einreise abhängig davon befolgen, aus welchem Land sie kommen.
Nur Grönland gelt als sicheres Gebiet, alle anderen Länder dagegen als Risikogebiete.

Die Regeln an den Grenzen gelten ab dem 1. Oktober 2021.

Informationen zu den Grenzregeln finden Sie hier:

Personen von Grönland können ohne Beschränkungen einreisen.

Weitere wichtige Informationen

Reisenden wird empfohlen, sich mit den Reiseempfehlungen der Behörden in Bezug auf COVID-19 vertraut zu machen.

In einem Notfall ist die Notrufnummer der Bürgerdienstes 24 Stunden am Tag erreichbar.

Die wichtigsten Informationen zu den Rechten von Reisenden in Bezug auf COVID-19 erhalten Sie auf der Website von Ferðamálastofa.

FAQ regarding disease control measures at the border